Creation year

2011

45 record(s)
 
Type of resources
Available actions
Topics
INSPIRE themes
Keywords
Contact for the resource
Provided by
Years
Formats
Representation types
Update frequencies
status
Service types
Scale
Resolution
From 1 - 10 / 45
  • The SRTM X-SAR Hillshade Mosaic is a greyscale shaded relief based on the SRTM X-SAR Elevation Mosaic. Combined with the latter, it can be used to add a 3d effect and enhance the visual resolution by pronouncing peaks and valleys.

  • The SRTM X-SAR Error Mosaic is based on the height error map (HEM, see SRTM PDF http://www.dlr.de/eoc/Portaldata/60/Resources/dokumente/7_sat_miss/SRTM-XSAR-DEM-DTED-1.1.pdf) and provides a local measure of the achieved accuracy. It is statistically determined from a neighborhood of image cells mainly considering the phase and baseline stability. Thus it describes the precision relative to the surrounding. The determination of the absolute accuracy requires the consideration of reference measures.

  • MODIS (or Moderate Resolution Imaging Spectroradiometer) is a key instrument aboard the Terra (EOS AM) and Aqua (EOS PM) satellites. Terra's orbit around the Earth is timed so that it passes from north to south across the equator in the morning, while Aqua passes south to north over the equator in the afternoon. Terra MODIS and Aqua MODIS are viewing the entire Earth's surface every 1 to 2 days, acquiring data in 36 spectral bands, or groups of wavelengths (see MODIS Technical Specifications). These data will improve our understanding of global dynamics and processes occurring on the land, in the oceans, and in the lower atmosphere. MODIS is playing a vital role in the development of validated, global, interactive Earth system models able to predict global change accurately enough to assist policy makers in making sound decisions concerning the protection of our environment (from http://modis.gsfc.nasa.gov/). On January 16, 2001 the antenna was installed on the roof of the DLR German Remote Sensing Data Center building in Oberpfaffenhofen and put into operation for MODIS reception (see http://www.dlr.de/eoc/en/desktopdefault.aspx/tabid-7251/12237_read-29022/ for more details). This mosaic has been generated from TERRA and AQUA products between 30 Sept. to 03 Oct. 2011

  • Der Erdbebenkatalog Baden-Württemberg (bearbeitet vom Landeserdbebendienst) beinhaltet Angaben über Erdbeben im Land Baden-Württemberg. Darüber hinaus wurde eine Auswahl von Erdbeben im näheren und weiteren regionalen Umfeld in Mitteleuropa miteinbezogen. Der Katalog ist ab 1996 vollständig für Erdbeben stärker als etwa Magnitude ML = 2.0 (RICHTER-Skala) in den Grenzen des Landes Baden-Württemberg. Erdbeben ausserhalb Baden-Württembergs wurden in den Katalog aufgenommen, wenn sie in der näheren Umgebung auftraten oder bei grösserer Herdentfernung von ihrer Stärke her bedeutsam erschienen. Die Bestimmungen des Landeserdbebendienstes für Beben in grösserer Entfernung sind i.a. nicht massgeblich. Der Katalog umfasst neben den natürlichen, sogenannten tektonischen Erdbeben auch seismische Ereignisse anderer Art (wie zum Beispiel Bergschläge). Steinbruchsprengungen dagegen sind nicht aufgenommen worden. Weitere Informationen: http://lgrb-bw.de/erdbeben/jahresbulletins

  • Befliegung des gesamten Freiburger Stadtkreises im Frühjahr 2011.

  • Die Landesbergdirektion überwacht den Bau und Betrieb von Seilschwebe- und Standseilbahnen in Baden- Württemberg. Im Rahmen ihrer Aufgaben erteilt die Landesbergdirektion die Betriebserlaubnis, bestätigt die Bestellung der Betriebsleiter und deren Stellvertreter, prüft jährlich die technische Sicherheit der genannten Seilbahnen und überwacht den Arbeits- und Gesundheitsschutz der Beschäftigten dieser Seilbahnunternehmer. Eventuelle Unfälle oder auch besondere Betriebsvorkommnisse im Zusammenhang mit den Seilschwebe- und Standseilbahnen werden ausgewertet und gegebenenfalls Verbesserungen zum Schutz der Fahrgäste und der Beschäftigten angeordnet. Weitere Informationen: http://lgrb-bw.de/bergbau

  • Gescannte Erstdrucke der Flurkarten im Maßstab 1:2500 des ehemaligen Landesteils Württemberg.

  • Das LGRB betreibt seit 1986 eine standardisierte Betriebserhebung von Abbaustellen oberflächennaher mineralischer Rohstoffe des Landes. Seit Anfang 2004 wird diese Aufgabe als Rohstoffgewinnungsstellendatenbank (RGDB) in Kooperation mit den Regionalverbänden betrieben. Das Thema zeigt die aktuellen Gewinnungsstellen der RGDB und ausgewählte Attribute.

  • Die vorhandenen und als Vektordaten vorliegenden ALK-Daten werden anhand eines Konverters in Rasterdaten umgesetzt. Koordinatenumfang: 2D (keine Höhenangaben), Darstellung mit Gitternetz (Georeferenzierung ist möglich), Einheiten der ebenen Koordinaten: Pixel Koordinateneinheit: Metermass auf Zentrimeter im 9 Grad-Gauss-Krüger-Meridianstreifensystem

  • WMS der Wasserstraßendatenbank (WADABA) der WSV (www.wsv.de). Dieser WMS ist im Internet erreichbar. Die Wasserstraßendatenbank, welche die Daten für den WMS liefert, ist ein nur über das BMVI-Intranet erreichbares Informationssystem für die Behörden der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV). Es enthält grundlegende Informationen zu Objekten, die der Beschreibung und Identifizierung der Anlagen der WSV und Dritter dienen. Beschreibung der verfügbaren Attribute: OBJN_I == SELF-Objekt-Identifizierung; fortlaufende Nummer WADABA_ID == WADABA-Identnummer PARENTN_I == PARENT-Objekt-Identifizierung; fortlaufende Nummer BUNDESLAND == Bundesland BAUJAHR_SI == Baujahr SEITENBEZ == Seitenbezeichnung bzgl. Objektlage BEZIEHUNG == Beziehung bzgl. Objektverwaltung BWSTR == Bundeswasserstraßennummer HOCH_D == Koordinate (Hochwert) RECHTS_D == Koordinate (Rechtswert) KM_ANF_D == Wasserstraßenkilometer: Anfang KM_END_D == Wasserstraßenkilometer: Ende BENENNUNG == Name des Objektes BETREIBER == Betreiber des Objektes EIGENT == Eigentümer des Objektes BEMERKUNG == Bemerkungen zum Objektes MB_SI == Mittelbehörde UB_SI == Unterbehörde AB_SI == Außenstelle DENKMALGESCHUETZT == Kennzeichen für Denkmalgeschützt STATUS_ASW == Betriebsstatus (Klappliste) CHANGE_DT == letzte Bearbeitung: Zeitpunkt USERM_SI == letzte Bearbeitung: Nutzer-Mittelbehörde USERU_SI == letzte Bearbeitung: Nutzer-Unterbehörde USERA_SI == letzte Bearbeitung: Nutzer-Außenbehörde BEZSYS == interner WADABA-Schlüssel für das Lagebezugssyst TEIL_ID == Teil der WADABA-ID KURZBEZ == Kurzbezeichnung des Lagebezugssystemes LAYERNAME == Name des Layers