From 1 - 10 / 24
  • This View Service provides access to CODE-DE products via a Web Mapping Service (WMS) interface. CODE-DE (Copernicus Data and Exploitation Platform - Deutschland) is the German access point to data of the European Earth Observation Programme Copernicus. This programme of the European Union provides satellite data from the Sentinel series and thematic services with products for observations of land/ocean/atmosphere, climate change, security and disaster management. Furthermore, information and tools for the creation of higher quality information are provided on the platform. The focus of data availability is geographically on Germany and Europe ("rolling archive"). This means that data of Germany and Europe will remain in the archive for a particularly long time (with immediate availability), but data outside Germany and especially outside Europe will typically be removed after one month. Sentinel-2 Level 1C products are globally long-term archived and made available again on request.

  • This Download Service provides access to CODE-DE products via a Web Coverage Service (WCS) interface. CODE-DE (Copernicus Data and Exploitation Platform - Deutschland) is the German access point to data of the European Earth Observation Programme Copernicus. This programme of the European Union provides satellite data from the Sentinel series and thematic services with products for observations of land/ocean/atmosphere, climate change, security and disaster management. Furthermore, information and tools for the creation of higher quality information are provided on the platform. The focus of data availability is geographically on Germany and Europe ("rolling archive"). This means that data of Germany and Europe will remain in the archive for a particularly long time (with immediate availability), but data outside Germany and especially outside Europe will typically be removed after one month. Sentinel-2 Level 1C products are globally long-term archived and made available again on request.

  • Waldeinteilung. Sichtbar im Maßstabsbereich größer 1 : 100 000.

  • INSPIRE Datensatz der geografischen Bezeichnungen aus ATKIS Basis-DLM. In Anhang I der INSPIRE-Richtlinie ist dieses Thema wie folgt definiert: „Elemente des Gewässernetzes, einschließlich Meeresgebieten und allen sonstigen Wasserkörpern und hiermit verbundenen Teilsystemen, darunter Einzugsgebiete und Teileinzugsgebiete. Gegebenenfalls gemäß den Definitionen der Richtlinie 2000/60/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Oktober 2000 zur Schaffung eines Ordnungsrahmens für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik (2) und in Form von Netzen.“

  • Außengrenze des Nationalparks Schwarzwald

  • Rasterdaten des Digitalen Oberflächenmodells in 5 m Lagegenauigkeit (DOM5). Die Höhenwerte sind über eine Statistikberechnung in 256 Farbcodes umgesetzt

  • Waldschutzgebiete umfassen Bann- und Schonwälder und werden nach § 32 LWaldG von der höheren Forstbehörde per Rechtsverordnung ausgewiesen. Als Bannwälder nach § 32 des Landeswaldgesetzes (LWaldG) werden sich selbst überlassene Totalreservate ausgewiesen, in denen keine forstliche Bewirtschaftung stattfindet. Schonwälder werden im Gegensatz zu Bannwäldern bewirtschaftet und gepflegt. Je nach Schutzziel ist die Aufrechterhaltung einer bestimmten Bewirtschaftungsform notwendig.

  • Landesweite Darstellung der Orthophotos in Graustufen mit einer Bodenauflösung von 20 cm (WMS ATKIS DOP SW-20). Jährliche Aktualisierung von ca. 30 % der Landesfläche.

  • Den Waldbesitz in Baden-Württemberg teilen sich Körperschaften - hier vor allem Kommunen - private Personen und der Staat. Ca. 38% des Waldes befinden sich im Besitz von Körperschaften, ca. 37% sind in privater Hand und ca. 24% sind sogenannter Staatswald und gehören dem Land Baden-Württemberg. Auf sehr kleinen Flächen befindet sich außerdem Wald im Besitz des Bundes, der von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben verwaltet wird. Der Wald und die nachhaltige Sicherung all seiner Funktionen steht bei ForstBW im Vordergrund - unabhängig von der Eigentumsart. ForstBW berät und betreut all die Waldbesitzenden, die auf ihren Flächen ‚Zukunft schaffen‘ wollen. Das Geo-Thema Waldeigentumsarten ist aus Datenbeständen von ForstBW, Bundesforsten und dem LGL zusam-mengestellt worden. Quellenvermerk: © ForstBW, Fachbereich Forsteinrichtung und Forstliche Geoinformation © Bundesanstalt für Immobilienaufgaben - Sparte Bundesforst, 2013 Geobasisdaten © Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lgl-bw.de, AZ.: 2851.9-1/19

  • Landesweite Darstellung der Orthophotos in Farbe mit einer Bodenauflösung von 20 cm (WMS ATKIS DOP-RGB 20). Jährliche Aktualisierung von ca. 30 % der Landesfläche.