From 1 - 10 / 26
  • Gewinnungsstellen von Kiesen und Sanden in Baden-Württemberg 2011 mit Angabe von Fördermengenklassen.

  • Bei dieser Karte handelt es sich um eine landesweit vereinheitlichte Darstellung aus drei verschiedenen rohstoffgeologischen Kartenwerken des LGRB. Die Gliederung nach Rohstoffgruppen erfolgt nach der Karte der Mineralischen Rohstoffe von Baden-Württemberg (KMR 50), dem neuesten, publizierten Kartenwerk. Die vorliegende Karte wird mit der Fortschreibung der KMR 50 fortlaufend aktualisiert. Kiese und Sande (gelbe Farben) treten vorwiegend im Oberrheingraben und im Alpenvorland auf, Kalksteinvorkommen (blaue Farben) in der Muschelkalklandschaft und auf der Schwäbischen Alb, Ziegeleirohstoffe (rote Farben) vor allem im Albvorland und Kraichgau und Grundgebirgsgesteine (violette Farben) in Schwarzwald und Odenwald. Dargestellt sind nachgewiesene und prognostizierte Vorkommen sowie ihre mögliche (Haupt-)Nutzung. Erläuterungen unter http://lgrb-bw.de/download_pool/grundsaetzliches_zur_kmr50.pdf

  • Gewinnungsstellen von Natursteinen für den Verkehrswegebau, für Baustoffe und als Betonzuschlag in Baden-Württemberg 2011 mit Angabe von Fördermengenklassen.

  • Verbreitung des Steinsalzes in den Schichten des Mittleren Muschelkalks, untergliedert nach Aussagesicherheit: nachgewiesen/wahrscheinlich, vermutet oder fraglich.

  • Als hydrogeologische Einheit wird nach der AD-HOC-AG HYDROGEOLOGIE (1997) "ein Gesteinskörper bezeichnet, der aufgrund seiner Petrographie, Textur oder Struktur im Rahmen einer festgelegten Bandbreite einheitliche hydrogeologische Eigenschaften aufweist und durch Schichtgrenzen, Faziesgrenzen, Erosionsränder oder Störungen begrenzt ist. Die Bandbreite, innerhalb der ein Gesteinskörper als homogen betrachtet wird, ist in starkem Maße vom Bearbeitungs- und Darstellungsmaßstab abhängig".

  • Die Ebene der gespürten Erdbeben enthält einen Auszug aus den Ebenen "tektonische Erdbeben" und "induzierte Erdbeben". Dargestellt werden Erdbeben seit 1994, die in Baden-Württemberg gespürt wurden, d.h. für die eine maximale Intensität (nicht zu verwechseln mit der Magnitude) auf der Europäischen Makroseismischen Skala (EMS-98, früher auch andere Skalen) angegeben werden kann.

  • Das LGRB betreibt den Landeserdbebendienst für Baden-Württemberg (LED). Der LED erfüllt die folgenden Aufgaben: Erdbebenmessung, Bereitstellung von Erdbebeninformationen und seismischen Messdaten, Erfassung von Wahrnehmungen und Schäden bei Erdbeben und Fachberatung in seismologischen Fragen. Aus dem Erdbebenkatalog des Landeserdbebendienstes Baden-Württemberg sind natürliche und induzierte Erdbeben seit 1994 dargestellt. Das Thema Epizentren fasst alle Erdbeben zusammen und ermöglicht als WFS einen Daten-Download in verschiedenen Formaten. Weitere Informationen: https://lgrb-bw.de/erdbeben

  • Grundwasser ist die unterirdische Abflusskomponente des Wasserkreislaufs und wesentlicher Bestandteil des Naturhaushalts. Bei der Infiltration und Untergrundpassage kommt es zu vielfältigen physikalischen und chemischen Wechselwirkungen mit dem Untergrund. Die Aufenthaltszeit im Untergrund variiert zwischen Tagen und Jahrtausenden. In Fachbereich Hydrogeologie werden die Themen Grundwasserergiebigkeit, Hydrogeologische Einheiten, Mineral-/Thermalwässer und Geogene Grundwassertypen gezeigt. Weitere Informationen: http://lgrb-bw.de/hydrogeologie

  • In den letzten Jahrzehnten hat die Gefährdung des Bodens durch die Nutzung von Flächen für Siedlung und Verkehr, durch Schadstoffeinträge und moderne Landbewirtschaftungsformen rasant zugenommen. Die Erhaltung der vorhandenen natürlichen Bodenreserven muss daher ein grundlegendes Anliegen der Planung sein. Die Bodenübersichtskarte von Baden-Württemberg liefert mit den dazugehörigen Auswertungsthemen wichtige Informationen für die Landes- und Regionalplanung sowie für Lehre und Forschung. Kurzerläuterung zur BÜK200 unter http://lgrb-bw.de/download_pool/readme_buek200.pdf Weitere Informationen: http://lgrb-bw.de/bodenkunde

  • Baden-Württemberg ist ein geologisch und landschaftlich überaus abwechslungsreiches Land. Dies ist das Ergebnis einer hunderte von Millionen Jahre langen geologischen Entwicklung. Schichten und Gesteine aus fast allen Perioden der Erdgeschichte bilden den Untergrund, auf dem wir leben und den wir nutzen. Wesentliche Aufgabe des Fachbereichs Geologie des LGRB ist die geowissenschaftliche Landesaufnahme und Dokumentation dieses Untergrundes. Im Thema Geologie wird eine Übersicht über die geologischen Verhältnisse (Geologische Einheiten, Tektonik) in Baden-Württemberg gegeben. Weitere Informationen: http://lgrb-bw.de/geologie