Format

keine Angabe

7 record(s)
 
Type of resources
Provided by
Years
Formats
status
Service types
From 1 - 7 / 7
  • Windrosenkarte (Messwerte) an ausgewählten Messstellen

  • Landnutzungskarte des Landes Baden-Württemberg als Eingabedatensatz für ökologische Bewertungen auf der Grundlage von LANDSAT TM Satellitenbilddaten. Landnutzungskarten in digitaler Form stellen Bezugspunkte für historische und aktuelle Entwicklungen dar und können Grundlage für die Beurteilung von Belastungen und Entwicklungsmöglichkeiten liefern. Die Darstellung dieser aktualisierten Landnutzung erfolgt in Nutzungsklassen, die sowohl als Grundlage für die Abgrenzung von Raumkategorien dienen als auch die Leistungen und Belastungen im Hinblick auf den Naturhaushalt beschreiben. Auflösung: 50 Meter

  • Es liegen Geodaten zur Klassifizierung der Bilddaten der LANDSAT 2-Multispektral-Aufnahmen (Raster 79m x 56m) vom 8./9. August 1975 vor. Die Ergebnisse dieser Klassifizierung liegen im Raster von 50m x 50m (5590 Zeilen und 5200 Spalten) vor.

  • Mit der Satellitenbildauswertung sollen aktuelle Landnutzungsdaten für Baden-Württemberg für Umweltzwecke bestimmt werden. Damit wird eine vergleichbare Erhebung des Instituts für Photogrammetrie und Fernerkundung der Universität Karlsruhe von 1993/1994 fortgeführt. Hierzu wird ein Datensatz bereitgestellt, der nach gebietsweit einheitlichen Kriterien und für einen gleichen Erhebungszeitpunkt erstellt wurde. Aus den techn. Gegebenheiten des Satellitensystems heraus ist dieser in einem Maßstabsbereich ab ca. 1:100.000 anwendbar. Die Daten liegen flächendeckend in einer Auflösung von 30 x 30 Meter vor.16 Landnutzungsklassen werden unterschieden: Dichte Siedlung, Industrie, lockere Siedlung, Ackerbau, Wein/Obstplantage, Streuobst, Brachland, vegetationslos, Intensivgrünland, Extensivgrünland, Nadelwald, Laubwald, Mischwald, Windwurf, Wasserflächen, Feuchtflächen. Auflösung: 50 Meter

  • Die Raumnutzungskarten sind Teil der Regionalpläne der 12 Regionalverbände in Baden-Württemberg. Gesetzliche Grundlagen für die Aufstellung der Regionalpläne sind das Bundesraumordnungsgesetz und das Landesplanungsgesetz in Verbindung mit dem Landesentwicklungsplan. Zielsetzungen und Grundsätze der Raumordnung und der Landesplanung werden in den Regionalplänen konkretisiert sowie räumlich und sachlich ausgeformt und durch regionale Ziele und Grundsätze ergänzt. In den Raumnutzungskarten werden die verbindlichen Festlegungen zur Siedlungs-, Freiraum- und Infrastruktur dargestellt. Maßstab: 1:25000

  • Die Raumnutzungskarten sind Teil der Regionalpläne der 12 Regionalverbände in Baden-Württemberg. Gesetzliche Grundlagen für die Aufstellung der Regionalpläne sind das Bundesraumordnungsgesetz und das Landesplanungsgesetz in Verbindung mit dem Landesentwicklungsplan. Zielsetzungen und Grundsätze der Raumordnung und der Landesplanung werden in den Regionalplänen konkretisiert sowie räumlich und sachlich ausgeformt und durch regionale Ziele und Grundsätze ergänzt. In den Raumnutzungskarten werden die verbindlichen Festlegungen zur Siedlungs-, Freiraum- und Infrastruktur dargestellt. Maßstab: 1:25000

  • Die Raumnutzungskarten sind Teil der Regionalpläne der 12 Regionalverbände in Baden-Württemberg. Gesetzliche Grundlagen für die Aufstellung der Regionalpläne sind das Bundesraumordnungsgesetz und das Landesplanungsgesetz in Verbindung mit dem Landesentwicklungsplan. Zielsetzungen und Grundsätze der Raumordnung und der Landesplanung werden in den Regionalplänen konkretisiert sowie räumlich und sachlich ausgeformt und durch regionale Ziele und Grundsätze ergänzt. In den Raumnutzungskarten werden die verbindlichen Festlegungen zur Siedlungs-, Freiraum- und Infrastruktur dargestellt. Maßstab: 1:25000